Bitte helft uns!

© Frank Zauritz
© Frank Zauritz

Mein Mann ist UNSCHULDIG! Er kann seine Unschuld aber nicht beweisen. Seine Unschuldsbeteuerungen werden einfach nicht zur Kenntnis genommen. Seit #metoo wird Frauen bedingungslos alles geglaubt, Männern NICHTS. Je absurder die Vorwürfe, umso glaubwürdiger die „Opferzeugin“, denn: So was denkt sich doch niemand aus...

Meiner Meinung nach verstoßen alle Urteile gegen meinen Mann - OHNE BEWEISE, OHNE TATZEUGEN!!! - gegen das Grundgsetz.

Wer hilft mir, gegen den Paragraphen 261 StPO zu protestieren, der es dem Richter erlaubt, nach freier Überzeugung bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellation zu verurteilen?

Wir leben doch angeblich in einer Demokratie?! 

Unsere Existenz und die unserer Familien ist bereits jetzt ruiniert, bitte helft mir, das Schlimmste zu verhindern und meldet Euch bei mir! DANKE.