"Rachegedanken sind nicht zu erkennen", so das Gericht... Ho ho ho!

Dieser Text stammt aus dem Original-Chat einer Sängerin, die in der Vergangenheit bereits mehrere Männer aufgrund ihrer eigenen Erfolglosigkeit angezeigt und/oder beschuldigt hatte, die mehrfach mit allen Mitteln vergeblich versuchte eine Stelle an der Musikhochschule zu bekommen, und die mein Mann aus dem Zimmer schieben musste, da sie nicht gehen wollte. Der Chat liegt dem Gericht komplett vor. Rachemotive seien jedoch nicht erkennbar, sagte die vorsitzende Richterin - und verurteilte wegen sexueller Nötigung!

"Aber bei diesem Schauspiel seiner Demontage muss ich live dabei sein. Ich möchte ihn sinken sehen. Also morgen um 9 Uhr geht’s ihm an den Kragen oder auch woanders hin, dieser S…! Und ich würde nur zu gern Purcells Hexengelächter ho ho ho anstimmen..."