Amélie Sandmann

Sängerin - Schauspielerin

© Christian Hartmann
© Christian Hartmann

 

"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" 

Astrid Lindgren - dedicated to my wonderful husband

© Wolfgang Vogt
© Wolfgang Vogt

Wie alles zusammenhängt

für Sigi Mauser 

Auf dem Hang hinter meinem Haus
träumen die Schafe, angeblich Heidschnucken,
bewegungslos auf ihren dünnen Beinen.
Aus dem dunklen Fell werden Soutanen geschneidert
für die Priester im Pfaffenwinkel, 
damit sie wenigstens bella figura machen, 
wenn sie die alten Wörter wiederholen.
Oder auch Roben für die Richter und Staatsanwälte, 
die Recht sprechen sollen,
auch wenn es kein Recht zu sprechen gibt.
Hochmut und Dünkel werden in den Stoff gewebt,
damit er glatt fällt, wenn sie sich
im Namen des Volkes erheben von ihren Stühlen.
Auch der Regen ist aus dünnstem Stoff.
Auf dem Friedhof gibt es neue Gräber, 
die noch auf die Steine warten, damit die Toten
es sich nicht anders überlegen.
Hölderlin brauchte sechs Wochen, um zu Fuss
von Schwaben nach Bordeaux zu kommen, 
er hatte sein Talent in seinem Rucksack verstaut.
Er schlief am Wegesrand,zwischen Wegerich
und wildem Mohn, weil er die Erde gut verstehen wollte.
Der höchste Akt der Vernunft
ist ein ästhetischer Akt, und Wahrheit und Güte
sind nur in der Schönheit verschwistert.
Ich lasse mich gehen, sogar die trägen Wolken
überholen mich und meinen Schatten,
und selbst der Bach, der sanft und faul neben mir ist, 
träumt schon vom Meer, während ich
nicht von den Schafen lassen kann
auf ihren dünnen zitternden Beinchen.

Michael Krüger